Unsere Entspannt-Reisen-Garantie
Flexible Buchung|Finanziell abgesichert|Weitere Informationen
<Home/Magazin/Indonesien: Eine kulinarische Reise

Indonesien: Eine kulinarische Reise

|

Jakarta summt in der Mittagssonne. Autos fahren durch die überfüllten Straßen und die Einwohnenden gehen ihrem Tag mit der üblichen Hektik einer Hauptstadt nach.  In der Luft liegt ein dichter Chor aus dröhnenden Motorrädern, Stimmengewirr, bellenden Hunden, Feuchtigkeit und den berauschenden Gerüchen der indonesischen Küche, die Ihnen Lust auf eine kulinarische Reise macht.  

Indonesisches Essen und einheimische Gerichte

Sensationelles Street Food

Überall in der Stadt gibt es kleine Stände, die “Gorengan” verkaufen, was wörtlich übersetzt “frittierte Dinge” bedeutet. Diese kleinen Buden haben eine Vielzahl von Snacks im Angebot, darunter Frühlingsrollen, Tofu, fermentierte Sojabohnen, Süßkartoffeln und Ananas. Diese Fast-Food-Delikatessen sind der Treibstoff Jakartas und bieten einen Boxenstopp für die Geschäftsleute und Besuchenden, die sich in dieser geschäftigen und pulsierenden Stadt bewegen.

Kulinarische Reise nach Indonesien: Gorengan

Ein weiteres typisches Gericht der Stadt ist Soto Jatawi, die ikonische Rindfleischsuppe Indonesiens. Sie wird an Ständen und Straßenrändern, in ruhigen Cafés und sogar in den besten Restaurants Jakartas serviert. Viele der Gerichte in der Stadt sind von den Küchen benachbarter Länder wie Thailand und Malaysia beeinflusst, aber Soto Betawi ist Jakartas Spezialität. Jedes Lokal hat sein eigenes, streng gehütetes Rezept für die Suppe, aber alle enthalten herzhafte Gewürze und Kräuter, die Ihre kulinarische Reise bereichern werden.

Indonesischer Street-Food-Stand

Für viele, die zum ersten Mal nach Indonesien kommen, sind Gorengan und Soto Betawi die Einführung in die Küche des Landes. Bei der Erkundung der entlegenen Winkel dieser weitläufigen Nation werden Reisende garantiert von dem breiten Spektrum der Küche überrascht sein, das ihnen zur Verfügung steht: scharfe Currygerichte, frische und schmackhafte Meeresfrüchte und einige der besten Kaffees der Welt.

Frisch aus dem Meer

Da Indonesien eine gemeinsame Küste mit dem Pazifischen und dem Indischen Ozean hat, ist es verständlich, dass die indonesische Küche voll von den Aromen des Meeres ist.  Das Land verfügt über eine der größten Aquakulturindustrien der Welt und ist ein wichtiger Exporteur von Thunfisch, Garnelen und Seetang. Wo könnte man diese wunderbaren Produkte besser probieren als an den weißen Sandstränden der atemberaubenden Inseln Indonesiens?

Indonesischer Fischer

Wenn Sie sich für eine Insel entscheiden, auf der Sie den Tag verbringen möchten, haben Sie in Indonesien die Qual der Wahl. Es gibt bekanntere Inseln wie Borneo, Bali und Sumatra, die grüne Landschaften und eine beeindruckende Artenvielfalt bieten, aber warum verlassen Sie nicht einmal die ausgetretenen Pfade und besuchen ein verstecktes Juwel? Die Gili-Inseln sind hier eine gute Wahl. Diese drei kleinen abgelegenen Inseln sind der perfekte Gegenpol zum geschäftigen Leben in Jakarta (und kein Hund oder Motorrad in Sicht!)

Indonesischer Fisch

Das einfache, ruhige Leben auf den Gili-Inseln erfordert ein einfaches und schmackhaftes Gericht, das dazu passt. Frische Fänge aus den umliegenden Gewässern werden in Bananen- oder Kochbananenblätter eingewickelt, um sie für das Dampfgaren vorzubereiten. Abgesehen von ein paar Gewürzen – Ingwer und Chili sind Grundzutaten – enthält dieses Gericht nur wenige Zutaten, sodass eine subtile Geschmackskombination entsteht, die erfrischt und belebt. Ihre kulinarische Reise wäre ohne sie ein bisschen ärmer.

Kaffeekenner aufgepasst!

Von einer Insel zur anderen finden Reisende ein weiteres typisches Produkt, das auf der ganzen Welt geschätzt wird: Kaffee. Das Land ist der viertgrößte Erzeuger und Exporteur der Welt und die Bohnen aus Java gelten weithin als die beste indonesische Variante. Auf der Insel gibt es zahlreiche Vulkane, von denen viele noch immer aktiv sind, und die zu einem reichen und fruchtbaren Boden beitragen, auf dem die Kaffeepflanzen angebaut werden. Dies verleiht dem Gebräu einen vollmundigen und erdigen Geschmack, perfekt für jeden Kaffee-Fan. 

Kaffeepflanze

Kaffee wird in Indonesien traditionell schwarz oder mit süßer Kondensmilch serviert und in der Regel mit einem köstlichen herzhaften Gebäck namens Bakpao begleitet. Bakpao ist ein gedämpftes Brötchen mit einer Auswahl an Füllungen, die von Rind-, Schweine- und Hühnerfleisch bis hin zu Sojabohnen, Mungbohnen und Erdnüssen reichen. Für Kaffee-Fans ist Bakpao sicherlich etwas, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

König der Früchte

Abschließend sei noch erwähnt, dass ein Höhepunkt einer Reise nach Indonesien eine kulinarische Gelegenheit ist, die ihresgleichen sucht. Die als “König der Früchte” bekannte Durian ist eine große stachelige Frucht, die oft mehr als ein Kilogramm wiegt. Wegen ihres stechenden und unangenehmen Geruchs ist der Verzehr in Flugkabinen, öffentlichen Verkehrsmitteln und Hotels weitgehend verboten. Diese Frucht hat jedoch noch mehr zu bieten als ihre Größe und ihren üblen Geruch. Der Grund für ihren Ruf als König der Früchte liegt in ihrem exquisiten Geschmack. Die beste Beschreibung des Geschmacks der Durian stammt von dem britischen Naturforscher Alfred Russel Wallace,

“Sie ist weder sauer, noch süß, noch saftig; doch fehlt ihr keine dieser Eigenschaften, denn sie ist in sich selbst vollkommen. Sie verursacht weder Übelkeit noch eine andere schlechte Wirkung und je mehr man von ihr isst, desto weniger ist man geneigt aufzuhören. In der Tat ist der Verzehr von Durian eine neue Erfahrung, für die sich eine Reise in den Osten lohnt.”

Durian

Erfüllen Sie sich Ihren Traum

Möchten Sie die indonesische Küche auf einer kulinarischen Reise besser kennenlernen? Schicken Sie eine Anfrage an unsere netten Expertinnen und Experten vor Ort oder besuchen Sie unsere Reisezielseite für weitere Informationen.

Lassen Sie sich inspirieren

Lassen Sie sich von unseren Artikeln inspirieren...

Was Sie in Thailand unternehmen sollten

30. März 2024

Thailändisches Streetfood: Auf der Suche nach Enttäuschung

27. März 2024

Vietnam im Überblick: So planen Sie die ultimative Reise

6. März 2024

Sorgenfrei buchen