<Home/Magazin/10 Gründe für eine Reise in den Oman

10 Gründe für eine Reise in den Oman

|

Der Oman verbindet den Zauber der klassischen arabischen Landschaft mit einem reichhaltigen kulturellen Erbe. Von der geschäftigen Hauptstadt über die friedlichen Wadis bis hin zu den entspannten Küstenorten bietet dieses faszinierende Reiseziel im Nahen Osten viel Abwechslung. Ganz gleich, ob Sie die kulturellen Höhepunkte Omans erkunden oder tief in die Wildnis eintauchen möchten, an Möglichkeiten wird es Ihnen nicht mangeln.

Küste von Salalah, Oman

Oft sind es die natürlichen Attraktionen Omans, die als erstes Ihre Aufmerksamkeit erregen, wie das majestätische Hadschar-Gebirge und die Fjorde der Halbinsel Musandam. Doch während diese dafür sorgen, dass Sie mit eindrucksvollen Fotos nach Hause zurückkehren, sind es die persönlichen Begegnungen und das tiefere Verständnis für das Leben der Omanis, die Ihnen ein wahres Gefühl dafür vermitteln, was dieses Land ausmacht.

Musandam Halbinsel, Oman

Wir haben einige Anregungen zusammengestellt, die Ihnen helfen sollen, Ihre Reisepläne im Oman einzugrenzen.

Maskat

Das ursprüngliche Herz der Hauptstadt, das fotogen zwischen der geschwungenen Bucht und den rostroten Felsen der dahinter liegenden Berge liegt, konzentriert sich auf den Hafen von Muttrah und die Altstadt von Maskat. Obwohl diese Gebiete heute relativ verschlafen sind und sich das moderne Leben und der Handel größtenteils im neueren, westlichen Teil der Stadt abspielen, haben die beiden ältesten Viertel wesentlich mehr Charme. Verpassen Sie nicht die farbenfrohen gekachelten Moscheen und die labyrinthartigen Gassen des Muttrah-Souks.

Moschee in Oman

Wadis

Omans eindrucksvolle Landschaft besteht aus kahlen Bergen, die von Wadis oder saisonalen Wasserläufen durchzogen sind, die tiefe Canyons in das Gelände geschnitten haben. Neben spektakulären Landschaften, aufregenden Offroad-Erlebnissen und kühlem Mikroklima sind Omans Wadis oft auch großartige Orte für ein erfrischendes Bad. Wadi Bani Khalid und Wadi Bani Auf sind zwei der malerischsten Oasen, die Kühle und Ruhe ausstrahlen.

Wadi Bani Khalid in Oman

Jebel Akhdar

Die Fahrt hinauf zum Saiq-Plateau auf dem Jebel Akhdar, dem sogenannten Grünen Berg, ist eine kurvenreiche, 30 km lange Fahrt auf glatten Straßen, auf denen sich während des Aufstiegs fabelhafte Aussichten eröffnen. Auf dem Plateau selbst können Sie die Kalksteinspitzen des westlichen Hadschar-Gebirges aus nächster Nähe betrachten und einen atemberaubenden Blick hinunter in die Wadis werfen, die die Landschaft durchziehen. Besuchen Sie die pittoresken Dörfer Al Aqr und Al Ayn, und verpassen Sie nicht die Rosenplantagen, aus denen das berühmte omanische Rosenwasser gewonnen wird.

Dorf auf dem Saiq-Plateau am Berg Jebel Akhdar

Nizwa

Diese bezaubernde ehemalige Hauptstadt liegt im Landesinneren von Maskat an den Ausläufern des Hadschar-Gebirges. Nizwa liegt nicht nur in einem verlockenden Tal, sondern ist auch eines der kulturellen Aushängeschilder Omans mit einer faszinierenden Geschichte und mehreren Denkmälern, die es wert sind, besichtigt zu werden. Die Festung ist der Hauptanziehungspunkt, aber der Souk ist noch lebendiger und ebenso fesselnd.

Nizwa in Oman

Ras al Jinz

Die Schildkrötenbrut am Strand von Ras al Jinz, die zwischen Juni und August ihren Höhepunkt erreicht, aber das ganze Jahr über stattfindet, ist eines der beständigsten Naturschauspiele Omans. Fast jede Nacht im Jahr machen sich eine Handvoll grüner Schildkröten auf die schwierige Reise aus der Brandung an den Strand, wo sie sich mit ihren Flossen den Sand hinauf zu einem geeigneten Nistplatz ziehen. Sie können sie auf einer Schildkrötentour beobachten, die Sie am besten ein paar Wochen im Voraus buchen.

Meeresschildkröte in Ras al Jinz, Oman

Omanisches Essen

Eine verlockende Auswahl an Mezze aus dem Nahen Osten wie Kibbeh, Hummus, Felafel und Tabbouleh ist oft günstig zu bekommen. Auch mild gewürzte indische Reisgerichte nach dem Vorbild von Biryani sind neben Schawarma-Wraps und im Tandoori-Ofen gebackenem Fleisch die Hauptpfeiler der omanischen Küche. Während im Landesinneren vor allem Fleisch und Reis auf dem Speiseplan stehen, werden in der Küstenregion Fisch und Meeresfrüchte angeboten. Die beste Auswahl an Restaurants finden Sie in Maskat.

Omanische Küche: Reis und Fleisch

Al Hamra

Diese alte Stadt liegt am Fuße des Hadschar-Gebirges und zeigt sich in ihrer ganzen bröckelnden Pracht. Die jahrhundertealten, sandfarbenen Lehmziegelhäuser sind durch ein Netz von Gassen und Wegen miteinander verwoben, in denen einige schöne Beispiele für geschnitzte Holztüren und andere Holzarbeiten zu sehen sind. Die Stadt ist von einer schattigen alten Dattelplantage umgeben, in der man durch das Grün der Palmen spazieren kann, was einen erfrischenden Kontrast zu den staubigen Straßen bildet.

Al Hamra - alte Stadt in Oman

Schöne Bergdörfer

In der kargen Landschaft Omans gibt es nur wenig kultivierbares Land, aber selbst in den unwahrscheinlichsten Winkeln sind Dörfer entstanden, deren Bevölkerung um eine Quelle oder eine Oase herum ein prekäres Dasein fristet. Diese alten Dörfer bieten einen Einblick in das omanische Leben vergangener Zeiten und sind im Allgemeinen sehr stimmungsvolle und fotogene Orte, die zum Verweilen und Wandern einladen. Bilad Sayt, Misfat al Abryeen und Birkat Al Mauz sind alle einen Abstecher wert.

Misfat al Abryeen, Oman

Wahiba Sands

Mit einer Länge von rund 200 km und einer Breite von etwa 75 km sind die Wahiba Sands eine Gruppe linear angeordneter Dünen von verblüffender Schönheit und Mystik. Die klassische Wüstenlandschaft umgibt Sie auf Ihrem Weg durch die unberührte, von Wind und Sand geformte Landschaft, entweder im Geländewagen, zu Fuß oder auf dem Kamel. In den Einschnitten der Dünen gibt es einige Beduinenlager, in denen Sie die Nacht verbringen können, um die Sterne zu beobachten und den Erzählungen oder der Musik der Beduinen zu lauschen.

Schatten der Kamele in Wahiba Sands im Oman

Die Strände

Oman kommt einem vielleicht nicht sofort in den Sinn, wenn man an einen Strandurlaub denkt, aber die Küste hat einige sehr ansprechende Strandabschnitte und einige sehr opulente Resorts, die in der Regel einige der besten Strandlagen einnehmen. Ein großer Teil des Küstenstreifens verfügt über zugängliche Strände, auch wenn einige davon ungepflegt sein können. Die besten Tauch- und Schnorchelmöglichkeiten gibt es an der Küste südlich von Maskat in Richtung Sur und der Halbinsel Musandam.

Mughsail Beach in Oman

Erfüllen Sie sich Ihren Traum

Setzen Sie sich mit unseren lokalen Expertinnen und Experten in Oman in Verbindung, um Ihre maßgeschneiderte Reise zusammenzustellen.

Lassen Sie sich inspirieren

Lassen Sie sich von unseren Artikeln inspirieren...

Wo kann man in Kirgisistan Ski fahren?

24. Mai 2024

Weniger bekannte Alternativen zur Amalfiküste

11. Mai 2024

Laos-Reiseführer: Reichhaltige Kultur im Land am Mekong

8. Mai 2024

Sorgenfrei buchen