<Home/Magazin/Südafrikas wunderschöne Garden Route

Südafrikas wunderschöne Garden Route

|

Südafrika hat einige äußerst beeindruckende Landschaften zu bieten, aber die Garden Route ist zu Recht eine der berühmtesten Gegenden. Die Garden Route, die für ihr üppiges Grün und ihre atemberaubenden Aussichten bekannt ist, ist eine Ecke Südafrikas, die ganz oben auf Ihrer Wunschliste stehen sollte. Sie erstreckt sich 200 km östlich von Kapstadt und ist eine großartige Region, die Sie problemlos mit dem Auto bereisen können. Erkunden Sie die Küstenlandschaft, genießen Sie gesellige Städte und entdecken Sie die Natur zu Fuß. Was auch immer Ihre Prioritäten im Urlaub sind, Sie werden sie an der Garden Route finden. Großartiges Essen und Wein, herrliche Wanderungen, eine atemberaubende Tierwelt und viele Orte, an denen Sie sich entspannen können – all das zeichnet diese verlockende Küste aus.

Strand bei Robberg an der Garden Route

Einer der reizvollsten Aspekte der Route sind die wilden Strände, deren Wellen des Indischen Ozeans von den geschwungenen Kämmen der Berge hinter der Küste abgelöst werden. Entlang der Küste gibt es zahlreiche Lagunen und Flüsse, die sich kopfüber ins Meer stürzen, so dass es an abenteuerlichen Wassersportarten nicht mangelt. Die Garden Route, die offiziell den Küstenabschnitt von Mossel Bay bis zur Mündung des Storms River umfasst, ist ein äußerst vielfältiger Küstenabschnitt, an dem die Tierwelt besonders gut gedeiht und die Möglichkeit besteht, Meeres- und Landsäugetiere sowie eine exotische Vogelwelt zu beobachten.

Glattwal beim Brechen vor der Küste der Garden Route

Wir haben fünf Highlights der Garden Route zusammengestellt, die Sie zu einer wunderbaren Südafrika-Reise inspirieren sollen. Die Garden Route ist ein Reiseziel, das den Hype verdient.

Wilderness Nationalpark

Die gesamte Garden Route ist ein natürlicher Spielplatz für Abenteuerlustige, aber der Wilderness Nationalpark ist besonders reizvoll, weil er zahlreiche Seen, Flüsse, Bäche und Lagunen beherbergt, in denen sich eine Vielzahl von Meeres- und Vogelarten tummelt.

Wilderness-Küstenregion, South Africa

Im Park, der sich über das gesamte Gebiet zwischen der Mündung des Touw River und der Swartvlei-Mündung erstreckt, gibt es zahlreiche Möglichkeiten für Wassersport und Wanderungen. Der Touw River selbst verbindet drei der Seen des Wilderness Nationalparks, Langvlei, Elandsvlei und Rondevlei, die zusammen als Ramsar-Feuchtgebiet anerkannt sind, denn es ist für die Ökologie der Region von großer Bedeutung. Neben dem Wandern gibt es im Park auch beliebte Stellen zum Kanufahren, Angeln und für Vogelbeobachtungen.

Kormoran und Afrikanischer Schlangenhalsvogel im Wilderness National Park

Nature’s Valley

Die Garden Route ist nicht gerade unentdeckt und oft teilen Sie die Schönheit der Landschaften mit anderen Reisenden. Nature’s Valley jedoch ist eine abgelegene Ecke der Route, die mit einer atemberaubenden Kombination aus bewaldeten Lichtungen, wilden, weißen Stränden und friedlichen Lagunen gesegnet ist. Nature’s Valley ist Teil des Tsitsikamma Nationalparks und liegt versteckt in einem zerklüfteten Abschnitt, der aufgrund seiner Unzugänglichkeit recht unberührt geblieben ist.

Nature's Valley Lagune in Südafrika

Die Flüsse haben tiefe Spalten in die bewaldeten Schluchten gegraben und die Strände sind noch unberührt und herrlich leer. In der Nähe der Mündung des Groot River gibt es ein kleines Dorf, das entlang Haarnadelkurven erreichbar ist, und obwohl die Einrichtungen minimal sind, sind sie deswegen nicht weniger charmant. Nature’s Valley ist der Endpunkt des Otter Trail, einer der bekanntesten südafrikanischen Wanderrouten, die sich vom Storms River nach Westen schlängelt und fünf Tage später im Nature’s Valley endet.

Natures Valley, Südafrika

Tsitsikamma Nationalpark

Diesen Abschnitt der Garden Route sollten sich begeisterte Wanderer und Vogelbeobachter nicht entgehen lassen, ebenso wenig wie alle anderen, die sich gerne in der freien Natur aufhalten. Es ist eine atemberaubende Küstenregion mit beeindruckender Landschaft und einer reichen Tierwelt. Ein Besuch lohnt sich vor allem, wenn Sie die Unterwasserwelt der Garden Route erkunden möchten. Die Grenze des Schutzgebiets erstreckt sich 5 km weit ins Meer hinaus, einschließlich der unberührten Riffe, so dass es hier viele Möglichkeiten zum Tauchen gibt.

Küstenlinie des Tsitsikamma Nationalparks, Südafrika

Reisende, die den maritimen Nervenkitzel lieber von der Küste aus erleben möchten, können in den Buchten oft Delfine beobachten. Zur richtigen Jahreszeit tummeln sich direkt vor der Küste Scharen von Glattwalen (Southern Right Whales) in den Wellen. Eine weitere aufregende Abwechslung im Titsikamma Nationalpark sind die Canopy-Seilrutschen im Wald.

Fußweg und Brücke im Tsitsikamma Nationalpark

Addo-Elefanten-Nationalpark

Der Addo-Elefanten-Nationalpark liegt im Sunday’s-River-Sektor der Garden Route und ist die perfekte Möglichkeit, einen Ausflug an die Garden Route mit der Beobachtung von Großwild in einer Safarikulisse zu verbinden. Der Park beherbergt rund 550 Elefanten sowie Nashörner, Büffel, Löwen und Leoparden. Es gibt viele Möglichkeiten, den Park zu erkunden, um diese faszinierenden Tierarten zu beobachten, von Selbstfahrer-Safari-Routen bis hin zu geführten Pirschfahrten und Reitausflügen.

Elefantenbaby im Addo-Nationalpark, Südafrika

Auch die Vogelwelt wird im Park groß geschrieben: Es gibt bis zu 450 Arten, spezielle Vogelbeobachtungspfade und Verstecke an den wichtigsten Stellen. Dies sollte Ihr erstes Ziel an der Garden Route sein, wenn Sie die wunderbare Tierwelt Südafrikas sehen möchten.

Habicht bei der Landung im Addo-Elefantenreservat

Städte an der Garden Route

Plettenberg Bay ist typisch für die hübschen, entspannten Kleinstädte entlang der Garden Route und der Vorteil eines Aufenthalts hier ist, dass es viele weitläufige Strände direkt vor der Haustür gibt. In und um Plettenberg Bay gibt es auch zahlreiche Aktivitäten wie Bootsausflüge, das Robberg Peninsula Nature Reserve, Walbeobachtungen und das Primatenschutzgebiet Monkeyland.

Plettenberg Bay, Südafrika

Knysna ist eine weitere Perle unter den Städten, deren Zentrum die belebten Kaianlagen sind, wo man hervorragend essen und trinken kann. Knysna hat zwar keinen direkten Zugang zum Strand, erfreut sich aber nach wie vor großer Beliebtheit, weil es viel Charme, einen leichten Zugang zur Landschaft und zu Wanderwegen sowie mehrere erstklassige Golfplätze bietet. Außerdem herrscht hier das ganze Jahr über ein angenehmes Klima. Storms River Village ist unser letzter Favorit an der Garden Route, mit einer friedlichen und malerischen Atmosphäre, die Sie leicht dazu verleiten könnte, eine Weile hier zu verbleiben.

Knysna, Südafrika

Erfüllen Sie sich Ihren Traum

Planen Sie Ihren Urlaub an der Garden Route mit der Hilfe unserer sachkundigen Expertinnen und Experten vor Ort in Südafrika. Sie sind echte Fachleute, die Ihnen helfen können, Prioritäten zu setzen und alles in Ihre Südafrika-Reise einzubauen. Es gibt in dieser wunderschönen Region so viel zu sehen und zu tun! Um zu sehen, wie Ihre maßgeschneiderte Reiseroute aussehen könnte, schicken Sie ihnen noch heute ein paar Details zu Ihren Wünschen.

Lassen Sie sich inspirieren

Lassen Sie sich von unseren Artikeln inspirieren...

Kindheit und Leben in Kenia: Interview mit unserem Experten vor Ort

10. Juli 2024

Usbekistans Städte an der legendären Seidenstraße

6. Juli 2024

Traumurlaub in Südafrika: Tipps für das ultimative Urlaubserlebnis

3. Juli 2024

Sorgenfrei buchen