<Home/Magazin/Laos-Reiseführer: Reichhaltige Kultur im Land am Mekong

Laos-Reiseführer: Reichhaltige Kultur im Land am Mekong

|

Laos mag zwar klein sein, doch seine Geschichte übertrifft bei weitem seine Größe. Eine Fülle von äußeren Einflüssen und inneren Unterschieden – von den Franzosen bis zu den Chinesen, von den Niederländern bis zu den Briten, von den Bergstämmen bis zu den ethnischen Laoten – haben das Land zu der lebendigen, kulturreichen Nation gemacht, die es heute ist.

Ob Sie die französischen Wurzeln von Laos anhand der kulinarischen Traditionen erforschen, das traditionelle Kunsthandwerk der Bergvölker entdecken oder durch die Paläste und buddhistischen Tempel eine Reise zurück in die Zeit der kriegerischen Königreiche unternehmen, die Geschichte des Landes ist ein reich gewobener Flickenteppich, der Sie dazu einlädt, einen historischen Faden nach dem anderen aufzuspüren. Lesen Sie jetzt unseren Kulturreiseführer für Laos!

Lassen Sie sich von der königlichen Pracht der frühen Königreiche von Laos beeindrucken

Im Jahr 1953 erlangte Laos seine Unabhängigkeit von den Franzosen und wurde zu der Nation, die wir heute kennen. Die Ursprünge des Landes lassen sich jedoch bis ins Jahr 1353 zurückverfolgen, als das laotische Volk, ursprünglich ein chinesischer Stamm, das erste laotische Königreich gründete: Lan Xang oder das Land der Millionen Elefanten. Bei einer Reise durch Luang Prabang, dem einstigen religiösen und kulturellen Zentrum des Königreichs, werden Sie viele Spuren dieser alten Geschichte finden. Einer der schönsten Tempel der Stadt ist der Wat Xieng Thong, der auch als Tempel der Goldenen Stadt bekannt ist: Er wurde 1559 erbaut und war Zeuge der Krönung von Königen, der Verehrung von Mönchen und zahlreicher religiöser Feste. Bei einem Spaziergang vorbei an den kaskadenförmigen Dächern, goldenen Pagoden und kunstvollen Malereien mythologischer Szenen können Sie die jahrhundertealte laotische Handwerkskunst und Architektur in sich aufnehmen.

Während das Wat Xieng Thong die Geschichte der frühen Herrscher von Laos erzählt, ist der Königspalast von Luang Prabang so etwas wie das Finale, der letzte Vorhang für die Monarchie des Landes. Er wurde 1904 während der französischen Kolonialzeit erbaut und beherbergte die königliche Familie bis zum Sturz der Monarchie im Jahr 1975; heute dient er als Königliches Palastmuseum. Ein Spaziergang durch die Säle gleicht einem Gang durch die Geschichte, mit Gemälden und Statuen der laotischen Monarchie, lackierten Wandtafeln aus dem Ramayana und königlichen Artefakten, die die Opulenz des Königreichs zeigen (darunter die königliche Autosammlung und die Kronjuwelen).

Laos, Königliches Palastmuseum, Kulturerbe-Reiseführer

Tempel und Heiligtümer: Auf den Spuren der antiken Wurzeln des Landes

Während die schriftlichen Aufzeichnungen über Laos im 14. Jahrhundert beginnen, können Sie durch antike Tempel, die vor den laotischen Königreichen errichtet wurden, noch weiter in die Vergangenheit reisen. Wat Phou, ein vorangkorischer Tempel und eine der ältesten Kultstätten Südostasiens, ist ein Muss, wenn man Pakse und die 4000 Inseln besucht. Es wird angenommen, dass viele der Ruinen vom vorangkorischen Chenla-Königreich erbaut wurden, das die Gegend im 6. bis 8. Jahrhundert beherrschte, während spätere Ergänzungen von den Herrschern des Khmer-Reiches vorgenommen wurden.

Sollten Sie es zeitlich einrichten können, sollten Sie das Wat Phou Festival besuchen, das an drei Tagen im Januar oder Februar stattfindet. Es ist eines der größten Feste in Laos und bietet die Gelegenheit, in das farbenfrohe kulturelle und religiöse Erbe des Landes einzutauchen. Hier finden Opfergaben, traditionelle Tänze, Musik und Lichterprozessionen statt.

Bei einer Bootsfahrt zu den hoch aufragenden Kalksteinhöhlen von Pak Ou können Sie auf den Spuren der königlichen Pilger die religiöse Geschichte des Landes erkunden. Die Laoten glauben, dass ihre Vorfahren die Höhlen bereits im 8. Jahrhundert als Schrein für die Flussgeister nutzten, doch als der Buddhismus im 14. Jahrhundert eingeführt wurde, wurde Pak Ou zu einer Pilgerstätte. Heute bedecken reihenweise buddhistische Statuen jede Oberfläche, die von Königen und Gläubigen über Hunderte von Jahren dort hinterlassen wurden. Ein Spaziergang durch die Höhlen, vorbei an den goldlackierten und hölzernen Buddhas, die auf den Mekong blicken, bietet einen faszinierenden Einblick in das komplexe religiöse Erbe des Landes.

Laos Buddhastatue

Gewinnen Sie durch laotische Traditionen Einblicke in die Geschichte von Laos 

Die Geschichte von Laos ist natürlich nicht nur in Museen und alten Tempeln zu finden, sie lebt auch in den buddhistischen Traditionen und Ritualen des täglichen Lebens weiter. Sie können diese Traditionen aus erster Hand erleben, wenn Sie früh aufstehen, um sich den Einheimischen in Luang Prabang anzuschließen, wenn sie einer Prozession von Mönchen in safranfarbenen Gewändern Opfergaben darbringen. Diese heilige Tradition des Tak Bat findet jeden Morgen statt und wurde vermutlich im 14. Jahrhundert eingeführt, als die Stadt die Hauptstadt von Lan Xang wurde. Beobachten Sie, wie die Einheimischen sich hinsetzen oder hinknien, um Reis und Gemüse in die Almosenschalen der vorbeiziehenden Mönche zu legen, in der Hoffnung, dadurch Verdienste für ihr nächstes Leben zu erwerben. Auf Wunsch können Sie auch selbst Opfergaben darbringen.

In Vientiane sollten Sie den historischen Tempel Wat Si Saket besuchen, der einst den Smaragd-Buddha beherbergte und heute Tausende von alten Buddha-Statuen beherbergt, die Sie auf eine Reise durch die Geschichte mitnehmen. Vom steinernen Buddha im Khmer-Stil aus dem 13. Jahrhundert, der vom Naga-König beschützt wurde, bis hin zu Stuck-Wandmalereien aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert ist der Tempel eine Fundgrube historischer Artefakte. Mitte April werden die Statuen im Rahmen der Neujahrsfeierlichkeiten gereinigt – unsere Experten vor Ort können Ihnen sagen, ob Ihre Reise mit dieser Zeremonie zusammenfällt.

Laos buddhistische Mönche

Lernen Sie die einheimischen Bergstämme von Laos kennen

Die Binnenlage sowie die vielschichtige Geschichte der Königreiche, Kolonialherren und internationalen Einflüsse haben zur außergewöhnlichen ethnischen Vielfalt von Laos beigetragen. Um dieser Vielfalt wirklich auf den Grund zu gehen, sollten Sie einige Zeit im üppigen Hochland verbringen, wo Sie, versteckt zwischen smaragdgrünen Reisfeldern, Kaffeeplantagen und Kalksteinhöhlen, die Bergstämme des Landes vorfinden. 

Wenn Sie Zeit mit den einheimischen Völkern von Laos verbringen, haben Sie die Möglichkeit, die Ursprünge des Landes kennenzulernen und Traditionen und das tägliche Leben zu erleben, die seit Jahrhunderten unverändert geblieben sind. Lernen Sie das Leben und die Bräuche der Einheimischen in Ban Houay Fai, einem Khmu-Dorf, kennen, genießen Sie das Mittagessen in einem Hmong-Dorf namens Ban Tinpha, fahren Sie mit dem Langboot durch das Naturschutzgebiet Namet Phou Loei, übernachten Sie in traditionellen Bambushütten, lernen Sie die Heilpflanzen des Dschungels kennen und begeben Sie sich nach Einbruch der Dunkelheit mit einem örtlichen Guide auf die Suche nach Sambarhirschen, Zibetkatzen, Stachelschweinen und Eulen.

Reisfeldarbeiter in Laos, Reiseführer

Wie die laotische Geschichte das traditionelle Kunsthandwerk prägt

Die reiche ethnische Vielfalt des Landes zeigt sich auch in der Fülle an Kunsthandwerk, traditioneller Kleidung und exquisiten Handwerksprodukten, die Sie überall in Laos finden. Bei einer Bootsfahrt auf dem Mekong können Sie die täglichen Rituale des Landlebens beobachten, wie z. B. Frauen, die bunte Stoffe oder Körbe flechten. Wenn Ihnen das gefällt, sollten Sie unbedingt einen Besuch auf dem lebhaften Nachtmarkt von Luang Prabang einplanen, wo ein buntes Sammelsurium an einheimischen Textilien, Seidenstoffen und ethnischem Kunsthandwerk auf Schritt und Tritt in Versuchung führt.

Erfahren Sie mehr über dieses traditionelle Handwerk im Traditional Arts and Ethnology Centre (TAEC), das das ethnische Kulturerbe von Laos feiert. Durch die Präsentation von Fertigkeiten, die von Generation zu Generation weitergegeben werden, fördert und bewahrt es die traditionellen Techniken der Bergstämme und lädt Sie ein, das kulturelle Erbe von Laos durch Kunst und Kunsthandwerk zu entdecken. Wenn Sie dieses kulturelle Erbe hautnah erleben möchten, können Sie sich im Seidenfärben versuchen. Mit natürlichen Farbstoffen aus dem Garten lernen Sie die traditionelle Kunst, Seidenstränge in Türkis-, Ocker- und Smaragdgrüntöne zu verwandeln – ein Verfahren, das sich seit Jahrhunderten kaum verändert hat.

Straßenmarkt für Kunsthandwerk in Laos

Essen Sie sich durch das kulinarische Erbe von Laos

Wenn man durch Laos reist, ist der französische Einfluss unübersehbar. Die Hauptstadt Vientiane ist eine eklektische Mischung aus chinesischer und französischer Architektur, während die ruhigen Straßen von Champasak von Kolonialgebäuden gesäumt sind, von denen einige verfallen und andere wunderschön restauriert sind. Es gibt jedoch keinen besseren und angenehmeren Weg, die französische Geschichte von Laos zu entdecken, als durch das Essen. Die Kombination aus dem kulinarischen Erbe von Laos und dem französischen Einfluss ist in vielerlei Hinsicht wie geschaffen für Gourmets: Die frische Würze Südostasiens in Kombination mit der französischen Küche und ihrer Liebe zum Detail machen das Essen zum Höhepunkt einer Reise. Genießen Sie ein frisch gebackenes Baguette aus einer der vielen Bäckereien in Vientiane oder setzen Sie sich mit einem Kaffee und einem Crêpe in ein Straßencafé und beobachten Sie, wie sich die bunte Vielfalt des laotischen Lebens um Sie herum entfaltet.

Buffet in Laos, kulinarischer Reiseführer

Erfüllen Sie sich Ihren Traum

Hat Ihnen unser Laos-Reiseführer Lust auf mehr gemacht? Wenn Sie eine Reise nach Laos planen, lassen Sie sich von unserem lokalen Experten durch die Geschichte und das kulturelle Erbe des Landes führen. Durch seine Kenntnisse der Geschichte des Landes kann Ihnen niemand besser helfen, die alten Traditionen, die religiöse Geschichte und die jahrhundertealten Einflüsse kennenzulernen, die Laos zu dem Land machen, das es heute ist.

Lassen Sie sich inspirieren

Lassen Sie sich von unseren Artikeln inspirieren...

Die perfekte 7-Tage-Reise: 1 Woche Urlaub für jeden Geschmack

8. Juni 2024

Die 10 schönsten Orte in Argentinien

5. Juni 2024

Marokko und Ägypten für Feinschmecker

29. Mai 2024

Sorgenfrei buchen